HIN & HER

HIN & HER

Ein Schiff wird kommen

Ein Projekt von: Michael Kos
Brandung: Das ist das Anrollen der Meereswellen ans Ufer, die Atmung des Meeres im HIN & HER der Gezeiten.

HIN & HER: Das war an der Grenze zwischen Österreich und Tschechien noch vor wenigen Jahrzehnten nur mit peniblen Kontrollen möglich. Erst seit kurzem ist es selbstverständlich geworden, ohne Pass- und Zollkontrollen und ohne ein Aufeinanderprallen politisch gegensätzlicher Welten hin- und herwechseln zu dürfen.

HIN & HER: Das ist eine große Schiffschaukel im Getreidemeer, deren Schiff beim Pendeln einmal über tschechischen, einmal über österreichischen „Hoheitsgewässern“ schwebt. Jedes Schaukeln ein Grenzübertritt.
HIN & HER ist eine Kunst-Installation, exakt an der Trennlinie der beiden Nachbarstaaten aufgestellt, präzise an die imaginäre Linie gesetzt, die im Miozän tatsächlich von einem Meer bedeckt war, doch heute zwei Staatsgebiete in ein Hier und Dort und ihr Überschreiten in ein HIN & HER teilt.

Ist nicht genau an dieser Stelle eine Schiffschaukel ein treffendes Symbol für ein Überwinden der Naturgewalten, für ein Bestehen auf hoher See und in der Brandung der Geschichte, vor allem aber für ein leichtfüßiges HIN & HER auf Wellen, Grenzen, Zeiten, Sprachen...?
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Gebauer & Griller Kabelwerke GsmbH
  • Gemeinde Ottenthal
  • Mikulovská Rozvojová
  • Fuhrmann Stahlbau
  • Mikulov
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Kirtag im Pulkautal 1910
    Lade Daten...
  • GRENZLAND
    Lade Daten...
  • Kunst schaffende im Land 2013
    Lade Daten...
  • Theodor Kramer
    Lade Daten...
  • Ungalli
    Lade Daten...
  • ...die Kontinentaldrift war Zufall
    Lade Daten...
  • HIN & HER
    Lade Daten...
  • Die Urdonau - Schifffahrt in Hollabrunn
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung