Das Leben der Juden in Groß-Enzersdorf

Das Leben der Juden in Groß-Enzersdorf

Vergessen Vergessen

Ein Projekt von: Jörg Martin Sommerlechner
Projektleitung: Jörg Martin Sommerlechner, Mag. Phil Dieter Feierabend Feierabend, Mag Art Edith Touré
Die Ausstellung: „Das Leben der Juden in Groß-Enzersdorf“ von 14. Juni bis 30. Juni 2013 hat ein erklärtes Ziel: nach der Ausstellung mehr zu wissen als vorher. Deshalb sind Sie, liebe Zeitzeugen, aber auch Söhne, Töchter, Neffen, Nichten, Enkel aufgerufen, zu erzählen. Vor und während der Ausstellung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Geschichte(n) dokumentarisch festzuhalten, je nach Wunsch auf Ton- oder Bildträger oder schriftlich, anonym oder persönlich, und natürlich nur, wenn Ihnen das Ergebnis gefällt.

Wir wissen wenig und möchten mehr erfahren – über das Leben und die Kultur der Juden in Groß-Enzersdorf, die fast 100 Jahre lang fest verwachsener Teil des Stadtlebens war und heute ausgelöscht ist. Woran immer Sie sich erinnern können, trägt zu dem Bild der verschwundenen Kultur bei. Zur dokumentarischen Aufarbeitung kommen Rahmenprogramme wie Vorträge, kulinarische Genüsse, Filmvorführungen und Bilder, Tafeln und Austellungsobjekte an vielen Locations in Groß-Enzersdorf und im öffentlichen Raum. Das Nachstellen eines jüdischen Geschäftes ist ebenso Thema wie die Darstellung von Grabinschriften vom jüdischen Friedhof in Neuoberhausen, Klezmermusik und Lesungen.
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Wien Energie
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • !!!ABGESAGT!!!! - BaRock 2.0
    Lade Daten...
  • Schwarzer Veltliner
    Lade Daten...
  • Menschen der Brandungszone Weinviertel
    Lade Daten...
  • Lössland
    Lade Daten...
  • LAND.SCHAF(F)T.LEBEN
    Lade Daten...
  • Am Ende der Ölspur
    Lade Daten...
  • Another Evolution
    Lade Daten...
  • Gatschpletzn im Himmelkeller
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung