Die Urdonau - Schifffahrt in Hollabrunn

Die Urdonau - Schifffahrt in Hollabrunn

Auf den Spuren der Urdonau

Ein Projekt von: grenzART
Projektleitung: Mag. Franz Stockinger, Robert Petschinka
Der heutige Verlauf der Donau ist relativ jung.  Vor 11 Mio. Jahren war die Urdonau bereits ein breiter Strom und floss damals von Westen kommend von Krems über Hollabrunn bis nach Mistelbach ins Meer. Und wäre die Urdonau nicht nach Osten gewandert, hätte Hollabrunn heute wohl eine bemerkenswerte Tradition in der Binnenschifffahrt.

Mit dem Ankauf eines alten, nicht mehr funktionstüchtigen Schiffs, einer Zille mit 9 m Länge, wird Hollabrunn nun wiederum beschifft. Dieses Schiff wird im Zuge des Weinviertelfestivals immer wieder unvermutet in der Stadt auftauchen.

Zu Beginn strandet das Schiff am Hauptplatz und wird für die weitere Fahrt öffentlichkeitswirksam seetauglich gemacht. In einer musikalisch unterlegten Seereise mit Liedern und Texten, die sich mit dem Wasser auseinandersetzen, wird das Schiff durch die Innenstadt von Schauplatz zu Schauplatz bewegt. Die Performance wird in Kooperation mit der Gruppe "4stimmig" und dem Theater Westliches Weinviertel gestaltet. Weiters zeigen Künstler der Galerie grenzART eine Ausstellung zum Thema "Schifffahrt in Hollabrunn", und eine Führung für Kinder mit Lesung, Basteln und Malen zum Thema Donau wird das Projekt beenden.
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Blasmusik = Weltmusik
    Lade Daten...
  • BROTLOS
    Lade Daten...
  • Menschen der Brandungszone Weinviertel
    Lade Daten...
  • Lössland
    Lade Daten...
  • Brandungszone - in Hohenau angekommen!
    Lade Daten...
  • Hintaus
    Lade Daten...
  • Tiefensonde
    Lade Daten...
  • Windmühlen in der Brandungszone
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung