Crash

Crash

Welle Brandung LKWflut Crash

Ein Projekt von: Todt Christine
„Der Mensch, von äußeren Eindrücken überrollt, überflutet, überfahren, überwältigt, unterliegt unbemerkt Zwängen, fühlt sich sogar noch wohl dabei in seiner Rolle – er kommt nicht zu sich – ist Spielball äußerer Einflüsse. Ein Bruch ist unausweichlich.“ Diese Intension wird vom Künstlerkollektiv Ingrid Biberschick, Renate Korinek, Dagmar Stelzer, Christine Todt und Egbert Zedtwitz in Form einer Installation zum Ausdruck gebracht.

Gebogenes und gegossenes Glas, stark gewellt, nach einer Richtung sich verjüngend, ist so aufgestellt, dass die dabei erschaffenen Glaswände wie in einer gesteigerten Perspektive zu einer Projektionsfläche zusammenlaufen, auf die Videos projiziert werden.

Die Videos „Welle, Brandung, LKWflut, Crash“ zeigen ruhende Wasserflächen, im weiteren Verlauf aufschäumende, sich überschlagende Brandung, Lastwagenkolonnen, untermalt von sich steigernden, lauten Motorengeräuschen, kulminierend in einem Riesencrash. Scherben klirren, Geräusche sind ins Extreme geführt, plötzlicher, abrupter Schluss. Stille.

Die Videos entstanden im Weinviertel und Istrien.
In einer Begleitausstellung werden Stills und Fotografien gezeigt.
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Blasmusik = Weltmusik
    Lade Daten...
  • BROTLOS
    Lade Daten...
  • Kunst schaffende im Land 2013
    Lade Daten...
  • Aunawaunta, Biadl und Zweckarl
    Lade Daten...
  • Vom Samenkorn bis zum Brot
    Lade Daten...
  • Hintaus
    Lade Daten...
  • (Er)leuchtturm
    Lade Daten...
  • Die Urdonau - Schifffahrt in Hollabrunn
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung